Kundeninformation
Store: DEENFR
Merkzettel

Wissenswertes zu Onitsuka Tiger

Onitsuka Tiger

Seit 1949 steht Onitsuka Tiger für trendige und selbstverliebte Sportartikel nach dem Vorbild alter japanischer Handwerkskunst. Gegründet wurde das Unternehmen von Kihachiro Onitsuka in Kobe, Japan. Onitsuka wollte jungen Menschen seiner Heimat in der Nachkriegszeit durch Sport und Bewegung neue Lebensfreude schenken. In dieser Zeit war Basketball total angesagt, demzufolge musste der erste Onitsuka Tiger ein Basketballschuh werden. Lange schaute er der Basketballmannschaft von Kobe zu und entwickelte nach den Bedürfnissen der Spieler einen bequemen aber vor allem sportlichen Schuh. Doch irgendwie war Onitsuka noch nicht komplett zufrieden mit seinem Produkt, der Schuh war nicht komplett ausgereift.


Unsere Artikel von Onitsuka Tiger

Eines Tages lag die scheinbare Antwort für die perfekte Technologie sozusagen direkt auf seinem Teller. Onitsuka saß am Tisch seiner Mutter und aß Salat mit Tintenfisch. Da kam ihm der entscheidende Gedanke. An den Tentakeln des Tintenfisches entdeckte er kleine Noppen, die für ein besseres Fortbewegen am Meeresboden sorgten. Warum diese Saugnoppen nicht auch an einen Sportschuh basteln, damit er dem Träger besseren Grip gibt?!  So entwickelte er die Suction Cup Sole, doch dieser Prototyp war noch nicht wirklich ausgereift. Die Träger blieben am Boden kleben und fielen hin. So tüftelte man immer weiter, bis 1951 letztendlich ein ausgereifter Basketballschuh entstand. Durch die aufmerksame Beobachtung seiner Umwelt und seine unstillbare Neugier brachte ihn ein Motorrad auf die Idee ein optimales Belüftungssystem zu entwickeln. Dieses fand sich durch Perforationen im Obermaterial des Laufschuhes MAGICRUNNER wieder, um den Fuß des Sportlers angenehme Kühle zu verleihen. Für die Olympischen Spiele 1960 in Rom, entwarf Onitsuka Tiger den NIPPON 60 als Delegationsschuh, der bei offiziellen Anlässen getragen wurde. Das Design des Schuhs zeigte die aufgehende Sonne. Für die Olympischen Spiele 1968 entwickelte er Schuhe mit den sogenannten Tiger Stripes. Diese verliefen vertikal und horizontal an der Seite des Schuhs und gaben dem Obermaterial somit zusätzlichen Halt. Das Erfolgsmodell Mexico Lines oder auch Mexico 66 war geboren und zählt noch heute zu den Erfolgsmodellen von Onitsuka Tiger. In den 60er Jahren wurden die Schuhe um Onitsuka für die USA von Blue Ribbon Sports, der Vorläuferfirma von Nike vertrieben. Auf Wunsch entwickelten sie eigens für den amerikanischen Markt den CORTEZ, der später CORSAIR hieß. Die erste Bekleidungskollektion ging 1975 für die Olympischen Spiele in Montreal in die Entwicklung, um das japanische Komitee auszustatten.
Ein ganz emotionaler Augenblick war es für Onitsuka, als der finnische Läufer Lasse Virén beim gewinnen seiner zweiten Goldmedaille, seine Onitsuka Tiger Schuhe auszog und gen Himmel empor reckte. Neben den Lauf- und Basketballschuhen entwickelten Onitsuka und sein Team auch Wintersportschuhe, darunter Skischuhe und Schneetrainingsschuhe. Gymnastik und Volleyballschuhe folgten ebenfalls. Im Jahr 1977 fusionierte Onitsuka Tiger mit zwei anderen Unternehmen derselben Branche zu einem großen Sportartikelhersteller. Die neue Firma hieß: ASICS (Anima Sane In Corpore Sano), was von einem lateinischen Spruch abgeleitet wurde und so viel bedeutet wie: „Eine gesunde Seele in einem gesunden Körper“. Das Markenzeichen von Asics sind die Tiger Stripes und das ∂ vor dem Asics-Schriftzug. Wir freuen uns Euch die Onitsuka Tiger Schuhe in unserem Schuhdealer Onlineshop präsentieren zu können. Bei uns ist für Damen und Herren etwas dabei, also shoppt, was euer Schuhherz begehrt.

 

Zuletzt angesehen



Zum Mobileshop