Toms

Toms

One for One® - With every pair you purchase, TOMS will give a pair of new shoes to a child in need.

Die Geschichte von TOMS begann eigentlich nicht mit einem Schuh, sondern sogar ohne Schuhe, als Blake Mycoskie im Jahr 2006 durch Argentinien reiste. Dort sah er, wie Kinder darunter litten, dass sie keine Schuhe hatten. Seine Lösung des Problems war einfach, doch auch revolutionär. Er wollte ein Profitunternehmen schaffen, das nachhaltig und nicht auf Spenden angewiesen war.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Neu
Toms

Diese Vision bildete die Grundlage für die Gründung von TOMS. Mittlerweile wurden über 10 Millionen Paar Schuhe an bedürftige Kinder in mehr als 60 Ländern verteilt. Im Laufe der Jahre hat es die Unterstützung der Menschen möglich gemacht, verschiedene Schuhe je nach Terrain und Jahreszeit zu verteilen. Und auch Arbeitsplätze wurden geschaffen, indem die Schuhe gleich in den Ländern produziert werden, wo sie dann schließlich auch an die Kinder weitergegeben werden. Die Schuhe an sich verhindern Verletzungen und durch Schnittwunden eingefangene Infektionen und Krankheiten. Gesunde Kinder können zur Schule gehen und auch das Immunsystem ist stark genug, um leichte Erkrankungen selbst zu bekämpfen. In manchen Ländern sind Schuhe eine Voraussetzung, um die Schule besuchen zu können. Nur wenn Kindern Bildung ermöglicht wird, kann die Armut auf lange Sicht gemindert werden. Doch auch das Selbstbewusstsein der Kinder steigt. TOMS arbeitet mit mehr als 75 Partnern zusammen. Diese Partner geben die Schuhe als Teil von laufenden Programmen an die Kinder weiter. Diese Programme umfassen Gesundheitschecks/Vorsorgeuntersuchungen, das Austeilen von Medizin und Impfstoffen, Mikrofinanzierungsprogramme, Unterstützung der Schulen und berufliche Ausbildungen für Jugendliche. Es werden Strategien entwickelt, um die Ziele gemeinsam verwirklichen zu können und dabei die Kulturen der Länder zu respektieren, in denen die Partner arbeiten. Dann geben die „Giving Partners“ die Bestellung auf, je nachdem wie viele Schuhe, welche Größen und welche Arten von Schuhen nötig sind.

Außerdem engagiert sich die Marke TOMS, dass Kinder wieder neue Schuhe bekommen, sobald sie aus ihren Schuhen herausgewachsen sind. Die Schuhe sind selbstverständlich neu und sind für die Schule und zum Spielen gedacht. Die Größen reichen von Schuhen für Kleinkinder bis zu Schuhen für Jugendliche. Das klassische Modell in Schwarz ist für beide Geschlechter, es gibt aber auch verschiedene Farben. Die Sportschuhe werden z. B. von Partnern verteilt, die in Programmen gegen Fettleibigkeit von Kindern involviert sind. Und die Winterschuhe gehen an Kinder in Regionen mit kaltem Klima, wie z. B. in den USA, Osteuropa und Zentralamerika. Somit werden die Schuhe dort ausgeteilt, wo sie den größten Einfluss haben. Hergestellt werden TOMS Schuhe in China, Äthiopien und Argentinien aus nachhaltigen Materialien, z. B. aus natürlichem Hanf, Biobaumwolle und recyceltem Polyester, und sind auch in veganen Ausführungen erhältlich. Die Schuhkartons werden aus 80% recyceltem Material produziert und mit Sojatinte bedruckt.

Zuletzt angesehen