Der Hype um Nike Air Max

Wer kennt sie nicht, die Air Max von Nike? Super bequem, sport­lich und modern sind nur eini­ge Eigen­schaf­ten der belieb­ten Schu­he. Das wohl auf­fäl­ligs­te Merk­mal am Schuh ist das Luft­kis­sen in der Soh­le, das mit­tels der Air-Tech­no­lo­gie ein­ge­bracht wird. Bei vie­len Model­len befin­det sich das Air-Pad in der Fer­se und bei man­chen sogar in der gan­zen Soh­le. Die­ses Air-Pad dämpft die Schrit­te des Trä­gers, schont damit eure Kno­chen und Gelen­ke und hilft beim Abrol­len eures Fußes.

Die Entstehung des „Air-Pad“

Doch wie kam Nike auf die Idee, die­se Luft­kis­sen in den Schuh zu inte­grie­ren? Das Air-Pad wur­de erst­mals 1977 von Frank Rudy, einem Raum­fahr­t­in­ge­nieur, gezeigt, von dem er sich Lang­le­big­keit und Fle­xi­bi­li­tät ver­sprach. Doch um die Luft­kis­sen ver­wen­den zu kön­nen, waren noch 2 Jah­re Arbeit nötig. Im Jahr 1979 wur­den die Air-Pads im Nike-Schuh­mo­dell Tail­wind ein­ge­setzt und der Desi­gner Tin­ker Hat­field plat­zier­te die Luft­kis­sen so, dass sie jeder­zeit sicht­bar waren. Die­ses „Fens­ter“ ist mitt­ler­wei­le nicht mehr weg­zu­den­ken und gehört zu euren Nike Air Max wie der Deckel auf den Topf. Obwohl der Mar­ke­ting-Chef von Nike von der Anders­ar­tig­keit der Tech­no­lo­gie nicht begeis­tert war, ließ sich Nike das Air Max Ver­fah­ren Mit­te der 1980er Jah­re paten­tie­ren und brach­te 1987 den Nike Air Max 1, auch Air Max 87 genannt, auf den Markt, der seit­dem in den ver­schie­dens­ten Far­ben zu erwer­ben ist.
airmax1

Nike Air Max – der Kultschuh

Im Lau­fe der Jah­re wur­den vie­le neue Model­le designt und erfolg­reich ver­mark­tet, unter ande­rem auch der Air Max 90, der nicht nur das berühm­te „Fens­ter“ in der Soh­le hat, son­dern auch ver­schie­den­far­bi­ge Soh­len­tei­le und bis heu­te das belieb­tes­te Modell und somit zum Kult gewor­den ist. In den 90ern war der Nike Air Max vor allem in der Hip Hop Sze­ne begehrt. 1997 erschien ein wei­te­res Modell, des­sen Ver­kauf aller­dings nicht sehr erfolg­reich war und auch der Preis von 300 DM war nicht gera­de för­der­lich. Doch mit einem Schlag wur­de der Schuh ein Erfolg – als Mode­ma­ga­zi­ne den Schuh mit einem Anzug kom­bi­nier­ten und ihn somit zum gesell­schafts­fä­hi­gen Must-Have mach­ten! Bis heu­te kol­la­bo­riert Nike auch immer wie­der mit ver­schie­de­nen Künst­lern, um limi­tier­te Edi­tio­nen von Air Max auf den Markt zu brin­gen, die unter Samm­lern teil­wei­le mit vier­stel­li­gen Beträ­gen gehan­delt wer­den. Ein Modell aus der Air Max 1-Rei­he, der in Zusam­men­ar­beit mit dem Sam­mel­fi­gu­ren­her­stel­ler Kidro­bot ent­stand, ist nur ein Bei­spiel für eine erfolg­rei­che Kol­la­bo­ra­ti­on. Zu den belieb­tes­ten Model­len gehö­ren neben dem Air Max 90 und dem Air Max 1 auch der Air Max 180, Air Max 360 und der Nike Air Max Com­mand.
Air-max2
Air Max erfreu­en sich bei Damen und Her­ren gro­ßer Beliebt­heit. Aber auch bei den Kids, dür­fen Nike­schu­he nicht feh­len. Eine gro­ße Aus­wahl an Model­len in den ver­schie­dens­ten Far­ben fin­det ihr in unse­rem Nike Mar­ken­shop. Schaut doch ein­fach mal rein und über­zeugt euch selbst vom Nike Kult­schuh.

Menü