Adiletten: Anti-Fashion at its best!

Es war einmal eine tapfere Adidas Badeschlappe, die sich aus den Untiefen deutscher Saunalandschaften aufmachte, um den Thron der Fashion-Sandalen zu erobern… Die Geschichte der Adilette klingt wie ein modernes Märchen. Lange war sie das Aschenputtel unter den Adidas Schuhen – ein Kellerkind, das in schmutzigen Nasszellen seinen Dienst tat. 1963 entwarf Adi Dassler den heutigen Kultschuh für seine Athleten: eine unscheinbare Gummischlappe mit Saugnäpfen an der Sohle, deren einzige Aufgabe darin bestand, die Sportler in den dreckigen Umkleide- und Duschkabinen vor Fußpilz zu schützen. Alsbald kam das fleißige Adidas Schläppchen auch an den Füßen von Otto Normalbürger zum Einsatz, ohne dass man in Modekreisen von ihm Notiz nahm. Doch das sollte sich bald ändern.

Adiletten in Rot

Deutschlands Ballermänner und Dauercamper sind nicht gerade für ihr modisches Feingefühl bekannt, und das bekam auch die brave Vorzeigeschlappe zu spüren: Adiletten waren einfach viel zu bequem und praktisch, um sie nur zu Hause vor der Glotze zu tragen. Und sie passten wirklich super zu ausgebeulten Jogginghosen, Feinripp-Unterhemden und weißen Tennissocken. So nahm das Unheil seinen Lauf: Jahr für Jahr überrollte ein Heer modischer Blindgänger in Adiletten und weißen Strümpfen die Strände des Südens.

Das unerhörte Fashion-Vergehen der vermeintlichen Proll-Schlappe rief die internationale Modepolizei auf den Plan. Als „Assilette“ wurde die Adilette zum Inbegriff des bundesdeutschen Bad Taste – ihr Ruf war ruiniert. Das könnte das traurige Ende der Geschichte sein, ist es aber nicht. Denn wir alle wissen, dass Märchen immer gut ausgehen – auch das der Adilette. Aber wie ist das hässliche Entlein zum schönen Schwan geworden? Wie hat es der Aschenputtel-Schuh an die Luxusfüße von Fashion-Prinzessinnen wie Katy Perry und Rita Ora geschafft?

Adiletten

Der Anti-Fashion Trend macht’s möglich und mischt die Modewelt von Zeit zu Zeit gehörig auf: Trendsetter tragen plötzlich mit Begeisterung „unästhetisches“ Schuhwerk wie Birkenstock Sandalen, Hush Puppies oder Crocs. Und so macht seit einigen Jahren wieder ein Bequemtreter das Rennen, der bisher Bademeistern und renitenten Modeverweigerern vorbehalten war: die Adilette. Und ja, ihre modische Kompetenz wird gnadenlos unterschätzt. Bequem, vielseitig und absolut zeitlos – Adiletten sind so einfach wie genial. Die leichten Pool Slides von Adidas Originals passen längst nicht nur zu klassischen Casual- und Sportswear-Outfits. Für einen gelungenen Stilbruch trägt man Adiletten zur Anzughose, Seidenbluse oder zum Sommerkleid. Selbst die berüchtigten weißen Tennissocken sind inzwischen rehabilitiert – Adiletten dürfen alles! Und wenn sie nicht gestorben sind (sind sie nicht, kein Sorge), dann schlurfen sie auch diesen Sommer wieder über unsere Strände und Campingplätze. Wir freuen uns drauf!

Jetzt shoppen

×