Die neuen Modemacher – Interview mit Bloggern, Teil 2

Modetrends sind immer in Bewegung und auf den großen Laufstegen der Welt präsentieren Top Designer jede Saison wieder ihre neusten Visionen davon, was bald auf den Straßen getragen wird. Seit einiger Zeit sind es jedoch nicht nur sie, die entscheiden, was angesagt ist.

Mode Blogger, die ihren eigenen Geschmack leben und ihren Lesern News und spannende Ideen präsentieren, wirken direkt an der Mode-Basis und nehmen dort immer mehr Einfluss. Das geht so weit, dass Magazine und auch die Designer selbst das aufgreifen, was die Blogger im Netz präsentieren. So haben Mode-Fans mit ihrer Leidenschaft in den letzten Jahren aktiv daran mitgewirkt, was im Trend liegt und viele Styles, wie zum Beispiel der Streetstyle, wären ohne sie gar nicht denkbar.

In unserer Interview Reihe wollten wir von eben diesen Mode Bloggern einmal genauer wissen, was sie inspiriert und dabei haben wir uns von den Experten natürlich auch direkt ein paar Tipps in Sachen Schuhmode geben lassen. Im zweiten Teil unserer Reihe haben die Blogger von fashiioncarpet.com, modeblock.de, streetmobb.de, miausmiles.com und maisoui.de unsere neun Fragen beantwortet.

1. Das schöne an Mode Blogs ist, dass sie sich alle nicht nur vom Design her, sondern auch was die Themenschwerpunkte angeht, unterscheiden. Worum geht es auf deinem Blog?

Der Fokus liegt hauptsächlich auf Outfitposts und Eindrücken aus meinem Leben. DIY-Ideen, Kauftipps und fashiioncarpet2Lifestyle Posts ergänzen die persönliche Note. Ich möchte Outfits zeigen, die up-to-date, tragbar und 100% Ich sind. Mir ist es wichtig, auf meinem Blog tragbare, authentische und bezahlbare Looks zu zeigen. Meine Leser sollen immer die Möglichkeit haben, die Looks nachzukaufen. Daher versuche ich z.B. inspirierende Menschen wie Leandra Medine von The Man Repeller auf mein Budget runter zu brechen und mit meiner eigenen Mode-Note zu ergänzen. Ich bemühe mich auch immer Shoppingalternativen für meine Leser zu finden.

modeblock.de: Auf Modeblock geht es hauptsächlich und wie der Name schon sagt um Mode. Ich zeige Outfits und Shoppinglisten, berichte von Reisen, Events und schreibe über meinen ganz persönlichen, alltäglichen Wahnsinn.

streetmobb.de: Gegründet wurde der Blog schlicht und einfach wegen der Leidenschaft zu Sneakern, Streetwear und dem ganzen Drumherum. Es geht also zum größten Teil um meine letzten Einkäufe.

miausmiles.com: Neben Outfits blogge ich hauptsächlich auf meinem Blog über dekorative Kosmetik und zeige, wie ich mich im Alltag schminke. Man findet aber auch allerhand andere Themen, die mich interessieren auf meinem Blog. Vor allem findet man einige Projekte und Zeichnungen bzw. Illustrationen von mir wie zum Beispiel auch Bildergeschichten. Auch gehe ich gerne raus in die Natur, wenn ich Zeit habe, und knipse so vor mich hin und berichte auf meinem Blog darüber. Furchtbar gerne halte ich auch Konzerte und Bands fest, insofern es mir erlaubt ist, meine Kamera mit zu Konzerten zu nehmen. Ein weiteres Hobbie von mir, welches zurzeit leider viel zu kurz kommt, ist das Filzen. Ab und an gibt es Fotos und Bilder von meinen Filzobjekten oder auch kleine Videoanleitungen dazu.

maisoui.de: Maisoui ist eine Kombination aus Outfit- und Streetstyleblog. Ich zeige eigene Outfits, aber auch Streetstyles, die ich überall, wo es nur geht, fotografiere.

2. Du schreibst in deiner eigenen Online Publikation zum Thema Mode und arbeitest zum Beispiel nicht bei einer großen Modezeitschrift. Was fasziniert dich am Bloggen?

fashiioncarpet.com: Für mich ist es eine tolle Möglichkeit zu schreiben, meine Modeleidenschaft zu teilen und tolle neue Menschen kennen zu lernen, die wie ich für Mode leben. Faszinierend finde ich, dass es mittlerweile zu einem richtigen Business geworden ist und es durchaus Menschen gibt, die davon leben können. Hätte man das vor 5 Jahren jemandem gesagt, hätten wahrscheinlich alle ungläubig mit dem Kopf geschüttelt. Zudem ist Bloggen unglaublich vielseitig und bietet tolle Möglichkeiten sich kreativ auszuleben. Das mag ich sehr!

modeblock.de: Besonders toll ist, dass ich viel Zeit mit meiner Schwester verbringe. Sie macht die Bilder für meinen Blog und wir albern viel herum und erleben lustige Dinge. Durch das Bloggen durfte ich auch schon sehr viele Dinge erleben, die ich so wahrscheinlich nicht gemacht hätte. Da wären das viele Reisen (New York war mein absolutes Highlight) und die vielen Events, auf die ich eingeladen werde. So habe ich schon sehr viele nette Leute kennengelernt, mit denen ich nun sogar privat befreundet bin und habe viele gute Erfahrungen gesammelt. Ich bin immer wieder überrascht darüber, was sich in den letzten drei Jahren, in denen ich blogge, schon getan hat. Die Aufmerksamkeit, die Unternehmen Bloggern schenken, erstaunt mich immer wieder und ich freue mich über jede liebe Email und Feedback. Jeden Morgen wenn ich aufwache, bin ich schon ganz gespannt, was der Tag so bringen wird.

streetmobb.de: Definitiv eine eigene Meinung haben zu dürfen. Es gibt so viele Sachen, die momentan unheimlich gefeiert werden, ich persönlich aber einfach schrecklich finde. Ich Blogge rein die Dinge, die ich selbst trage und toll finde.

miau-smiles

Faszinieren ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber ich finde es einfach gut, ein Medium zu haben, über das ich meine Interessen und eigenen Kreationen mit anderen teilen kann.

maisoui.de: Ich liebe es meine Leser zu inspirieren. Ich stecke sehr viel Zeit, Liebe und Herzblut in maisoui und es ist das allergrößte Geschenk, wenn ich merke, dass es ihnen gefällt.

3. Als Schuhblog müssen wir dich natürlich fragen: welche Art von Schuhen trägst du am liebsten?

fashiioncarpet.com:Ich liebe High Heels! Da ich von Natur aus eher klein bin, kann und will ich nicht auf hohe Hacken verzichten. Ich bevorzuge Heels zwischen 10 und 13cm. Die strecken das Bein ganz wunderbar, man kann aber immer noch gut darin laufen.

modeblock.de: Am liebsten trage ich Boots. Ich habe da einen Tick, weil ich fast nur schwarze Boots habe und nein, die sehen nicht alle gleich aus Mama. Wenn es bequem sein soll, schlüpfe ich in ein Paar Chucks oder Vans.

streetmobbDa ich mit den meisten „normalen“ Schuhen nichts anfangen kann, trage ich bevorzugt natürlich Sneaker und Runner.

miausmiles.de: Das kann ich sehr eindeutig mit „Sneakers“ beantworten. Zurzeit habe ich eine besondere Vorliebe für High-Tops aller Art.

maisoui.de: Ich trage am allerliebsten alltagstaugliche Stiefeletten. Mit ein bisschen Absatz ‚so dass man sie zur Jeans und auch zu schickeren Outfits kombinieren kann.

4. Mode Blogs sind sehr vielfältig und wie schon gesagt immer stark vom Geschmack des Betreibers geprägt. Wie würdest du selbst deinen Style beschreiben?

fashiioncarpet.com: Meinen Style würde ich als modern, tragbar und immer ein bisschen trendlastig beschreiben. Ich probiere gerne verschiedene Stilrichtungen und neue Kombinationen aus. Momentan trage ich bevorzugt ein oder zwei Key-Pieces in meinen Outfits, die den Blickfang bilden. Den Rest des Looks stimme ich dann meist dezent darauf ab. Man trifft mich zudem fast nie mit flachen Schuhen, sondern meistens mit mindestens 10cm Absätzen.

modeblock.de: Habe ich überhaupt einen Style? Bei dieser Frage muss ich tatsächlich überlegen, aber ich denke ich verfolge keine bestimmte Stilrichtung. Ich trage, was mir gefällt und worin ich mich wohlfühle. Das kann auch mal eine olle Jogginghose mit Sweater sein.

streetmobb.de: Wirklich beschreiben kann ich „meinen“ Style gar nicht. Mir fällt immer mehr auf, dass ich wie die meisten Heads aussehe: Cap, Streetwear, Sneaker. Das kommt einfach natürlich, je nachdem, was mir gerade gefällt.

miausmiles.com: Ich würde meinen Kleidungsstil als simpel, bequem, praktisch, sportlich und gemütlich bezeichnen. Wobei ich dabei nun nicht wirklich von Style reden würde.

mais.oui_Ich trage einfach, was mir gefällt. Ich jage nicht jedem Trend hinterher. Ich sehe etwas und weiß, DAS muss ich haben. Ich liebe Prints und viel Farbe. Ich liebe es, schick mit sportlich zu kombinieren und ich liebe High Waist!

5. Wenn es um Schuhe geht, hat jeder seine Lieblinge. Welches sind deine liebsten Schuhmarken und was schätzt du an ihnen besonders?

fashiioncarpet.com: So richtige Lieblings-Schuh-Marken habe ich eigentlich nicht. Ich kaufe generell nicht nach Marken, sondern nach meinem Geschmack. Dabei ist es mir ehrlich gesagt egal, ob die Schuhe von einem Designer oder aus dem Discounter sind. Die Pumps von Buffalo finde ich allerdings sehr schön, da sie fast immer die perfekte Höhe haben. Bei den Designs setze ich sehr auf Zara, da Frau dort häufig schöne und etwas ausgefallenere Modelle finden kann.

modeblockIch trage total gerne Vans. Sie sind sehr bequem und ich mag die Farben und vielen verschiedenen Ausführungen, die es gibt. Außerdem liebe ich Chucks. Sie sind super gut kombinierbar und passen zu allem. Ich kann aber auch chic und würde nur zu gerne ein Paar MiuMiu Pumps besitzen oder ein Paar Louboutins, die mit der roten Sohle.

streetmobb.de: Mein Hauptaugenmerk liegt mittlerweile auf Marken wie Asics, Adidas, Puma oder Kangaroos. Bei genannten Marken schätze ich einfach, dass momentan fast jedes Release sitzt, sie verdammt bequem sind und ich mich, gerade hier in Oldenburg, deutlich vom Trend abgrenzen kann.

miausmiles.com: Eine spezielle Lieblings Schuh Marke kann ich leider nicht benennen. Ich könnte nun auch gar nicht genau sagen, von welcher Marke ich die meisten Schuhe besitze. Ich kann aber ganz genau mein Lieblings Schuh Model benennen: Dieser wäre der Converse Pro Leather. Alles, was in diese Art und Form von Schuhen geht, mag ich sehr gerne. Aktuell trage ich am liebsten die Puma First Round in Weiß/Lila.

maisoui.de: Meine allerliebste Schuhmarke ist Vagabond. Ich habe 5 Paar Zuhause und könnte mir ständig neue kaufen.

6. Eine schnelle Entweder-Oder Frage: Lieber Chucks oder Sneaker?

fashiioncarpet.com: Definitiv Sneaker! Ich habe in meinem Leben noch nie Chucks besessen und werde es wahrscheinlich auch nie.

modeblock.de: Lieber Chucks.

streetmobb.de: Keine Frage: Sneaker!

miausmiles.com: Definitiv Sneakerssss!

maisoui.de: Viel lieber Sneaker.

7. Viele Schuhtrends der letzten Jahre jagen manchen Menschen einen Schauer über den Rücken. Zum Beispiel ist es immer noch umstritten, ob man Sneaker wirklich zum Anzug tragen sollte. Wie denkst du darüber: sind Sneaker zum Anzug stylish oder ein Fauxpas?

fashiioncarpet.com: Hat gut kombiniert und abgestimmt bei Männern auf jeden Fall stylishes Potenzial. Allerdings darf das Ganze nicht verkleidet und angezogen aussehen, sondern muss lässig und cool wirken. Bei Frauen jedoch ein absolutes No-Go!

modeblock.de: Kommt auf den Anzug an. Ist er eher modern und sportlich geschnitten, passen auch coole Sneaker. Es sollte aber nicht aufgesetzt oder gestellt wirken.

streetmobb.de: Das kommt auf den Schuh an. Ich würde z.B. zu meiner Hochzeit definitiv passende Sneaker tragen!

miausmiles.com: Ich würde erst mal sagen, dass es darauf ankommt, WER es trägt, aber prinzipiell würde ich zu „stylish“ tendieren. Ed Sheeran FTW.

maisoui.de: Bei Frauen eher Fauxpas, bei Männern ein lässiger Kontrast.

8. Jeder hat ein Lieblingsoutfit im Kleiderschrank. Welches ist deines?

fashiioncarpet_Outfitfashiioncarpet.com: Diesen Look trug ich Anfang Juli auf der Fashion Week in Berlin. Ich mag das Outfit, weil es eher simple ist, durch die Schuhe und die Tasche aber das gewisse Etwas bekommt. Der Rock im Origami-Stil und das Basic Longsleeve bilden die perfekte Basis für die Key Pieces. Die Schuhe sind von Zara und wurden von mir noch ein bisschen verändert. Die Bänder waren eigentlich kürzer. Da ich sie aber unbedingt an meinen Wanden hochbinden wollte, habe ich sie einfach durch längere ersetzt. Jetzt sieht der Schuh noch raffinierter aus und macht etwas her.

modeblock.de: Ich bin ein absolutes Sommerkind und da liegt es nahe, dass ich am liebsten Kleider und Röcke trage. Dazu müssen luftige Sandalen oder offene Schuhe her, ob hoch oder flach.

streetmobb.de: Besteht aus Cap, T-Shirt, Jeans und natürlich Sneaker! Habe da kein spezielles Lieblingsoutfit, wobei ich momentan gerne Pocket Shirts von ZWEIDREISIEBEN aus Bielefeld trage.

miausmiles.com: Print T-Shirt und kuscheliger Basic Hoodie gepaart mit ein paar Baggypants in Braun oder Beige und natürlich passende Sneakers.

maisoui.de: Ich stehe auf Shorts. Im Sommer mit Sandalen oder Sandaletten und im Herbst oder Winter mit Strumpfhose und Stiefeletten. Das ist mein liebstes Sommeroutfit mit Printshort, Bluse und hohen Sommersandalen.

9. Zuletzt wollen wir natürlich die Gelegenheit nutzen und dich als Modeexperten fragen: Was ist dein persönlicher Schuhtrend für den Herbst 2013?

fashiioncarpet.com: Auf jeden Fall ein paar coole Stiefeletten. Egal ob zur Jeans, Shorts oder Rock – Stiefeletten sind für mich einfach vielseitig kombinierbar. Die Laurence Dacade Studded Booties finde ich persönlich klasse! Ich hoffe, dass ich im Herbst eine ähnliche und bezahlbare Version finde.

modeblock.de: Auch in diesem Herbst setzte ich wieder auf Boots. Am liebsten Chelsea Boots oder schlichte, hohe Stiefeletten.

streetmobb.de: Dunklere Farben wie z.B. beim Asics Gel Saga „Camo Pack“. Außerdem Runner aus den 80/90er Jahren von Adidas, Puma oder Kangaroos.

miausmiles.com: High Top Sneaker in allen Formen und Farben , am liebsten schneeweiß. Wobei ich nun nicht von einem Trend reden würde, da ich da absolut nicht auf dem aktuellen Stand bin.

maisoui.de: Ich möchte im Herbst unbedingt ein paar schöne Stiefeletten in bordeaux haben.

Und damit endet unsere Interview-Reihe, in der wir neun Mode-Blogger, ihre Blogs, ihre Themen, Styles und Geschmäcker kennengelernt haben. Wer mehr von den befragten Experten erfahren und ihnen weiter folgen will, der findet stetig neues Material auf ihren Blogs.

×