Nachhaltige TOMS Schuhe

TOMS Schuhe sind im Sommer und auch in der Übergangszeit an vielen Füßen zu finden. Das liegt nicht nur an dem schönen und vor allem leichten Design mit dem typischen Lagen-Look, sondern auch an der Philosophie des Unternehmens. Seit ihrer Gründung hat die Marke TOMS das Ziel, mit unternehmerischen Tätigkeiten Menschenleben zu verbessern. Der Gründer Blake Mycoskie reiste im Jahr 2006 nach Argentinien. Dort sah er, dass sehr viele Kinder in Armut lebten und keine Schuhe besaßen. Deshalb hatten sie ein deutlich höheres Verletzungsrisiko und konnten zudem keine Schule besuchen. Seine Idee war es daher, mit seinem Unternehmen für jedes verkaufte Paar Schuhe ein neues Paar Schuhe an ein bedürftiges Kind zu spenden. „One for One“ – mit diesem Motto wurde TOMS erfolgreich und hat mittlerweile fast 100 Millionen Paar Schuhe an Bedürftige gegeben. Doch das amerikanische Unternehmen arbeitet auch mit zahlreichen humanitären Organisationen zusammen und gibt jetzt für 3 €, die das Unternehmen verdient, 1 € in einen Spendenfonds. Dabei geht es TOMS um verantwortungsbewusste Spenden und so hat die Marke zum Beispiel globale Hilfsbemühungen mit ihrem TOMS COVID-19 Global Giving Fund unterstützt. Aber auch in der Firma selbst steht das Wohl der Mitarbeiter im Vordergrund. Innerhalb der Zulieferkette sind zudem Menschenhandel und Sklaverei verboten.

Neben den Organisationen, mit denen TOMS zusammenarbeitet, hat das Unternehmen auch eigene Initiativen ins Leben gerufen, um Menschen zu helfen. Im Jahr 2011 wurde TOMS Eyewear gegründet. Für jede verkaufte Brille verhilft TOMS einem Menschen, sein Augenlicht zurück zu erlangen – sei es durch eine Sehhilfe, eine medizinische Behandlung oder durch eine augenärztliche Operation. TOMS Eyewear unterstützt aber auch Programme für Augengesundheit oder für die Vermittlung von Kenntnissen der Augenheilkunde in den bedürftigen Gemeinden. TOMS Roasting Co® wurde 2014 gegründet. Durch die Umsätze aus dem Verkauf von Kaffee konnte TOMS in Zusammenarbeit mit Water for People dabei helfen, nachhaltige Wassersysteme in bedürftigen Gemeinden zu installieren.

TOMS – „Tomorrow’s Shoes“ für eine bessere Zukunft

TOMS Schuhe begeistern nicht nur mit ihrem “One for One”-Motto, sondern stammen mittlerweile auch zum Teil aus einer nachhaltigen Produktion. Die sogenannten earthwise™-Produkte werden mit umweltfreundlichen Materialien und Prozessen hergestellt. In dieser Kollektion gibt es TOMS Classics Modelle mit pflanzengefärbtem Material, bei denen auf chemische Farbe verzichtet wird. Als Obermaterial dienen hier Bio-Baumwolle, Hanf, Leinen oder Jute. Andere earthwise™ Modelle besitzen ein umweltfreundliches Repreve-Obermaterial: Dieses Polyester-Material wird aus recycelten Flaschen hergestellt. Auf diese Weise wird bei der Produktion der TOMS Schuhe Wasser gespart und es entsteht weniger CO2. Bei einigen Modellen besteht das Innenfutter aus Tencel™ Lyocell, das aus Holzzellstoff aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern gewonnen wird. Weitere Details sind die Ortholite® ECO LT Einlegesohle mit 26% Bio-Anteil und die Zwischensohle aus natürlichem Bast, die in vielen TOMS Alpargatas zu finden ist.

Toms Berkeley
Toms Esme
Toms Classics

Durch die leichte, flexible Gummisohle bieten die TOMS Classics einen tollen Tragekomfort und überzeugen darüber hinaus mit ihrem typischen Lagendesign. Die Schuhkartons bestehen zu 80% aus recyceltem Material und werden mit Soja-Tinte bedruckt. Auch vegane Modelle der TOMS Classics sind erhältlich. TOMS ruht sich allerdings nicht auf seinen Errungenschaften aus, sondern forscht immer weiter nach anderen nachhaltigen Designs und Materialien. Wenn ihr die Marke TOMS auf ihrem Weg unterstützen wollt, könnt ihr euch die tollen Slip-Ons und Sneaker für Damen und Herren im Schuhdealer Shop anschauen. Wir bieten euch eine große Auswahl an Farben und Mustern, sodass ihr für jede Gelegenheit das passende Modell finden könnt.

×